Konditionen & Gebühren

 

Vertraulichkeit 

 

Alles, was Sie in der Beratung/Therapie erzählen, wird vollumfänglich vertraulich behandelt. Kein Arbeitgeber, keine Krankenkassse, keine Behörde erfährt, dass Sie Beratung/Therapie in Anspruch genommen haben. Mehr lesen...


Gebühren & Leistungen

Der Beratungssatz beträgt unabhängig von der Art der Beratung 95 € pro Stunde. Auch Termine mit mehr als einer Person (z.B. Paare) zahlen hier nur den einfachen Gebührensatz.
Eine Stunde wird in der psychologischen Beratung und Therapie mit 50 Minuten gerechnet. 

Die Gebühren für Abendtermine ab 17.00 Uhr sind pro Stunde (à 50 min) 120 €. 

In der Gebühr enthalten sind Materialien, Vorbereitung, Nachbereitung, ebenso wie weiterführende Empfehlungen und externe Beratungsleistungen (eventuell auftauchende medizinische oder pharmazeutische Fragestellungen kläre ich zusätzlich mit einem Arzt ab.) 
Tests werden extra berechnet, sofern sie von mir kostenpflichtig bestellt werden müssen. Mehr zu Tests und Diagnose lesen...

 

 

Für Beratungen mit mehr als einer Person wie Paarberatungen empfiehlt es sich jeweils 1,5 Stunden (75 min) zu buchen, damit beide Klient*innen im Termin ausreichend zu Wort kommen und dennoch genug Zeit ist, konstruktiv an den Lösungen zu arbeiten.

 

Es gibt keine Beratungspakete mit mehreren Stunden, die Sie buchen müssen. Sie buchen jeweils nur eine Stunde.
Wenn Sie aber eine vereinbarte Stunde absagen, ist sie voll gebührenpflichtig, unabhängig vom Grund der Absage, es sei denn Sie sagen mindestens drei volle Arbeitstage vorher ab. Dann entstehen Ihnen keine Kosten. 

 

Sie können die Beratung bzw. Therapie jederzeit abbrechen. Auch mitten in der Stunde, wenn Sie den Eindruck haben, es bringt Ihnen nichts, wenn Ihnen irgendetwas nicht gefällt bzw. Sie sich unwohl fühlen. Sie müssen das weder erklären noch entschuldigen. Die Stunde wird dann selbstverständlich nicht berechnet. Dies gilt auch für die erste Stunde. Wenn Sie die Praxis betreten und am liebsten gleich wieder gehen möchten, ist das völlig in Ordnung. Selbstverständlich bleibt dieser Termin dann ohne Berechnung.

Verspätungen müssen allerdings leider mitgezahlt werden, auch wenn ich volles Verständnis dafür habe, dass man sich mal um zehn Minuten verspäten kann. Ich kann es Klient*innen/Patient*innen danach nicht zumuten, länger zu warten bzw. meine Vorbereitungszeit für sie entfallen zu lassen. 

Danke für Ihr Verständnis!
 


Kostenerstattungsmöglichkeiten

 

Wenn Sie nicht privat versichert sind, können Sie die Kosten mit einer Diagnose normalerweise als außerordentliche Aufwendungen oder berufliche Weiterbildungsmaßnahme von der Steuer absetzen.

 

Die meisten privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Therapie als psychotherapeutische Heilpraktikerbehandlung. Ob und in welcher Höhe die Kosten übernommen werden, hängt von Ihrem Vertrag ab.


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christine Quindeau